International JavaCPC Support > JavaCPC Support

Bug In JavaCPC oder einfach nur wieder mal Java selber?

(1/3) > >>

bofh_1974:
Servus Deivel ;-)

Bin gerade aus Langeweile alles mögliche am Testen unter anderem deinen JavaCPC. Gefällt mir eigendlich verdammt gut ...... ABER!!

nach einigen Minuten läuft mir der Speicher voll und das System wird immer träger.

Ok ist nicht mehr der neuste aber 16Gig Ram und n Phenom2 x4 sollte dennoch reichen.

System ist Archlinux (rolling Release) getestet habe ich es mit dem Paket das übers AUR erstellt wird (der bevorzugte weg um das System konsistent zu halten und auch über den Download von deiner Seite.

ebenso habe ich verschiedene Java Versionen getestet (JDK8 openjdk8 openjdk13 JDK14)

vlt. hast du ja einen Tip wo man noch ansetzen könnte (NEIN Windows ist keine Option ;-) )

Gruss
Andreas

TFM:
Linux? Da kann ich gerade nichts dazu sagen. Außer, dass es mit Windoof 7 nicht passiert. Ja, das hilft jetzt nicht wirklich. Könnte aber auf Java hinweisen. Viel Glück bei der Lösung des Problems.

Markus ist momentan wohl beschäftigt, denn einer seiner Festplatten hatte Corona, und das ist gar nicht gut. 

Devilmarkus:
Moin Andreas,
ich kann dir leider zu Linux und Java gar nichts sagen.
Unter Windows läuft JavaCPC eigentlich problemlos...
Machst du denn irgendwas Besonderes damit, oder wird dein Speicher auch dann gefüllt, wenn du nichts mit dem Emulator machst?

bofh_1974:
Wenn ich den Emu offen habe habe und nebenbei was anderes mache merke ich we nach und nach die Reaktionszeiten der Programme langsamer werden. (Festplatten Problem möchte ich ausschließen die Kiste läuft auf SSD)
wobei JETZT scheint es zu gehen?!? ich HASSE Computer

aktuell mit OpenJDK scheint sich der Speicherbedarf bei ca. 1,1 Gig  einzupendeln.

Aber vlt das ich mal mehr testen kann welche Umgebung verwendest du zum Entwickeln?? JRE / JDK ?? welche Version?

Devilmarkus:
Ich verwende das Java SE Development Kit 8 Uptate 111 (64 Bit) und die Netbeans IDE 1.8.2

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln