Autor Thema: LambdaSpeak 1.5  (Gelesen 258 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Liked: 312
  • Karma: +35/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: LambdaSpeak 1.5
« Antwort #15 am: 27. November 2020, 20:18:37 »
OK, Boards sind bestellt. Dann drück' mal die Daumen dass es funzt!
Dann können wir das Projekt endlich abschließen...

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Liked: 312
  • Karma: +35/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: LambdaSpeak 1.5
« Antwort #16 am: 27. November 2020, 22:50:06 »
Noch mal ein bißchen schöner gemacht...
« Letzte Änderung: 27. November 2020, 23:04:57 von LambdaMikel »

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 3219
  • Liked: 757
  • Karma: +39/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: LambdaSpeak 1.5
« Antwort #17 am: 28. November 2020, 18:05:11 »
Na der UART ist einfach die serielle Anschluss, der auch für MP3 verwendet wird - ich werde einfach noch 4 Pin Header mehr auf die Platine anbringen, das kostet ja nichts.
Gute Idee!

Im Grunde genommen ist es ein LS3, nur ohne den fetten Xilinx CPLD und ohne den SP0256-AL2 - das spart 50 $ pro Stück. Stattdessen sind es die alten 3 Chips vom LS 1.95, die (volle) Addressdekodierung machen.
Bestens, genau so habe ich mir das erträumt.  :jubelaola:
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de --> Das Betriebssystem FutureOS (Update: 24.11.2020)
http://futureos.cpcwiki.de/files/LambdaSpeak_RSX_by_TFM.zip --> RSX ROM für LambdaSpeak (Update: 28.08.2019)

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 3219
  • Liked: 757
  • Karma: +39/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: LambdaSpeak 1.5
« Antwort #18 am: 28. November 2020, 18:07:51 »
Hatte ein bischen Zeit, und habe eine erste Version fertig. Ist ja nur noch "Drag & Drop" und Rekonfiguration von "Lego Bausteinen" aus vorherigen Designs.
Wenn alles gut geht weiß ich in 2 Wochen ob's geklappt hat.

Ha, wie cool! Ein Captain Future '<F>'. Aber lass uns das Ding nicht TFM, sondern FS nennen.  :)

Die ROM Software dafür wird auch gut werden. Ich hab jetzt schon voll Lust drauf!  :)


OK, Boards sind bestellt. Dann drück' mal die Daumen dass es funzt!
Dann können wir das Projekt endlich abschließen...
Oder es geht erst richtig los, und alle wollen es.  :) :) :)
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de --> Das Betriebssystem FutureOS (Update: 24.11.2020)
http://futureos.cpcwiki.de/files/LambdaSpeak_RSX_by_TFM.zip --> RSX ROM für LambdaSpeak (Update: 28.08.2019)

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Liked: 312
  • Karma: +35/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: LambdaSpeak 1.5
« Antwort #19 am: 28. November 2020, 18:53:14 »
Hatte ein bischen Zeit, und habe eine erste Version fertig. Ist ja nur noch "Drag & Drop" und Rekonfiguration von "Lego Bausteinen" aus vorherigen Designs.
Wenn alles gut geht weiß ich in 2 Wochen ob's geklappt hat.

Ha, wie cool! Ein Captain Future '<F>'. Aber lass uns das Ding nicht TFM, sondern FS nennen.  :)

Kein Problem, machen wir für den Haupt-Batch an Platinen. Bisher habe ich nur 3 über OshPark bestellt; der Haupt-Batch wird wieder grün und über Seeed, dann können wir 30 oder so für 60 $ machen, also sehr günstig. Dafür ändern wir dann den "Silk Screen" mit dem Text "FS".

Was Kosten angeht - der DIP Switch kostet nicht viel, kann aber auch festverdrahtet mit Drahtbücken gemacht werden. Das Segment-LED-Display ist nicht erforderlich. MP3 und RTC waren schon immer optional. Bleiben also nur die 4 Chips und der Epson und die passiven Komponenten. Wer keinen CPC-Reset Taster braucht, kann noch mal 10 Cent sparen  :bgdev: Haupt-Activity LED nervt? Weglassen und sparen :winke0002: Epson Board muss auch nicht gesockelt werden. Fest einlöten. :irre:

Kosten:
~30 € pro Epson Boards. Der AVR ist für ~5 € zu bekommen, die anderen Chips (74LS374 und 74LS244 und GAL22V10) sponsere ich für ca. 10 bis 20 Exemplare (sonst kosten diese zusammen so ~ 5 €). Ich habe die noch Kistenweise hier. Platine sollte ca. 3 € kosten. Also für ~ 40 € sind wir dabei, wenn Du auch noch was zulegst wird's noch günstiger.

Entwicklungskosten (~ 80 € bisher für OshPark Prototype-Platinen s.o.) sponsor ich.
« Letzte Änderung: 28. November 2020, 19:07:17 von LambdaMikel »