Schneider / Amstrad CPC Forum

Amstrad / Schneider CPC => Anwendungen => Thema gestartet von: Rennert am 05. Januar 2014, 15:23:29

Titel: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 05. Januar 2014, 15:23:29
Hallo,

suche für XDDOS und RDOS jeweils eine Anleitung bzw. eine Übersicht der RSX Befehle. insbesondere zur Steuerung der 444k Ram Disc. unter RDOS habe ich /KA-/KC zum Anzeigen der Directorys gefunden. es gibt aber noch mehr.
unter XDDOS soll man mit dem COPY Befehl auch mehrere Dateien auf die Ram Disc kopieren können. leider weiß ich nicht welche Argumente noch nötig sind.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 05. Januar 2014, 21:39:13
Servus,

Anscheinend hast Du schon die erweiterte RDOS Version. Gut so ;-)

Das X-DDOS bietet den RSX-Befehl: |HELP

|HELP ohne Parameter zeigt Dir die angeschlossenen ROMs an.

|HELP,nr zeigt Dir die RSX Befehle eines ROMs mit der Nummer nr an.


RDOS sollte immer auf ROM Nummer 1 liegen (da es so nach allen anderen DOS initialisiert wird).
Mit |HELP,1 kannst Du Dir dann beispielsweise die Befehle von RDOS anzeigen lassen (wenn es auf ROM Select 1 liegt).


Bei Fragen zu spezifischen Befehlen, bitte gerne hier  :)


Und ja, X-DDOS 2.10 hat den wunderbaren |COPY Befehl, der mit allen Laufwerken, Partitionen, RAM-Disc und allen User-Nummern zurecht kommt.

Beispiel:
|COPY,"3B:EBOLA.BAS","7C:EBO.BAS"
Die Datei 'EBOLA.BAS' wird von Laufwerk B und User-Nummer 3 auf die RAM-Disc C und User-Nummer 7 kopiert, und dort als 'EBO.BAS' gespeichert. Ja, auch umbenennen geht da.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 06. Januar 2014, 06:12:38
hallo Stefan,

danke erstmal für die Antwort :)
Help kenne ich, für XDDOS reicht mir das als Antwort, du hast mir ja die Attribute für den COPY Befehl genannt.

Beim RDOS werden einige RSX Befehle angezeigt wie Bankfind usw., beim Aufruf passiert nix, daher kenne ich die Funktion nicht.
aber es gibt ja bei RDOS noch andere Befehle, die nicht unter HELP angezeigt werden:
-SMON startet einen Monitor, aber da muss man wieder mit Befehlen arbeiten.----PRE, R, U werden oben noch angezeigt, aber weiß nicht was damit passiert
-KA KB KC zeigt die Directorys der einzelnen Laufwerke an, ohne immer vorher auf das Laufwerk umzuschalten
es gibt sicher noch mehr.

habe mal eine Mail an Dobbertin Elektronik geschrieben, vielleicht gibts da noch mehr Infos und nach 15Jahren ist dies noch bekannt ;D
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 06. Januar 2014, 06:25:55
ahhh ein Frage habe ich noch vergessen zum COPY bei XDDOS:
welche Parameter gebe ich an, um alle Files z.B. einer Diskette auf die Ram Disk zu kopieren? so ala DOS mit *.*?
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Devilmarkus am 06. Januar 2014, 12:07:07
|COPY,"0A:*.*","0C:*.*" funktioniert bei mir prima. (C = RamDisk in diesem Fall)



Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 06. Januar 2014, 18:12:19
Dankeschön, das klappt super :D

wie schaltet man eigentlich in andere Userbereiche um?

Jetzt wären nur noch die RDOS Befehle interessant und wie sie angewendet werden. und SMON.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Devilmarkus am 06. Januar 2014, 18:13:59
Dankeschön, das klappt super :D

wie schaltet man eigentlich in andere Userbereiche um?

Beim Kopieren:

|COPY,"<source_usernummer><sourcelaufwerk>:*.*","<ziel-usernummer><ziellaufwerk>:*.*"

Ansonsten:  |USER,<usernummer (0-15)>
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 06. Januar 2014, 18:57:13
Danke, wollte grad mal googlen :)
naja Userbereiche werde ich kaum benutzen, aber wennschon dennschon mag ichs wissen.

wenn TFM dann nochwas zu den RDOS Befehlen sagen kann, bin ich glücklich

 8)
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 06. Januar 2014, 21:05:55
Beim RDOS werden einige RSX Befehle angezeigt wie Bankfind usw., beim Aufruf passiert nix, daher kenne ich die Funktion nicht.
aber es gibt ja bei RDOS noch andere Befehle, die nicht unter HELP angezeigt werden:
-SMON startet einen Monitor, aber da muss man wieder mit Befehlen arbeiten.----PRE, R, U werden oben noch angezeigt, aber weiß nicht was damit passiert

Ok, also das RDOS das DU verwendest wurde gepatched. Das Original RDOS hat nur 8 KB. Und damals haben die Inicrons (wenn ich mich richtig erinnere) einfach noch ein paar Befehle in die anderen 8 KB rein gepatched. Dobbertin wird Dir dazu nix sagen können - aber die sind auch nach 25 Jahren noch ganz freundlich :)

Zu den Befehlen:
- BANKFIND etc. das sind die Befehle des Bankmanagers von der System-Diskette des CPC6128. Man muss die also nicht von Disc installieren, siehe CPC6128 Handbuch zu BANKFIND etc.

- PRE aktiviert Standardfarben

- R und U: Mit !R kopierst Du die ersten 64 KB in die zweite Bank des 6128 (sozusagen eine Sicherungskopie). Mit !U kannst Du die Daten wieder aus der 2. Bank holen.

- mit !50HZ, !60HZ und !75HZ setzt Du die Monitor-Frequenz auf 50, 60 oder 75 Herz. Hierbei ist es nötig hinten am Monitor nachzuregeln.

- GCAT ist ein erweiterter CAT Befehl.

- BCHECK zeigt an wieviel RAM angeschlossen ist

- CHECK berechnet eine Prüfsumme über 512 KB Erweiterungs-RAM

- mit CRTC kannst Du den CRTC Typ ermitteln

- KA, KB und KC zeigen den Katalog von Laufwerk A, B oder der RAM-Disc C an.

Glaube das wars ;-)
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 06. Januar 2014, 21:10:23
|COPY,"0A:*.*","0C:*.*" funktioniert bei mir prima. (C = RamDisk in diesem Fall)

Dabei kann man natürlich die "0" für den User weglassen, da es ja der gleiche ist. Es reicht also:

|COPY,"A:*.*","C:
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 06. Januar 2014, 21:28:54
dankeschön, das ist doch mal was :)
ja Userbereich weglassen funktioniert, benutze ich bei der geringen Speichergröße nicht.

die anderen Befehle werde ich mal testen, lade mir aber mal das CPC6128 Handbuch runter, um da nochmal genau nachzulesen.

mein KC Compact hat einen Scart-Ausgang und einen normalen 15" TFT, da werde ich die 50Hz usw. nicht testen.


wäre noch interessant was ich mit dem SMON machen kann, da spiele ich morgen mal noch ein bissel rum.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 07. Januar 2014, 03:51:12
Jepp, der ist nicht schlecht, aber Maxam kann mehr.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Devilmarkus am 07. Januar 2014, 14:47:13
Lustig: https://cpcwiki.de/framerate/ ;)
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 07. Januar 2014, 20:11:40
Die Befehle bringen natürlich nur am echten CPC etwas, bei Emulator dominiert ja die Frequenz des PC/Host Monitors.

Nebenbei: Habe mir hier in den VSA einen CTM644 von Amstrad bestellt, der mit 60 Hz und 110 Volt läuft. Wenn das Ding ankommt und alles klappt, dann brauch ich nur noch ein CPC keyboard und kann endlich auch im Amiland losleben, äh loslegen. Bin ja mal gespannt wie die 60 Herz Welt dann so aussieht  :irre:
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Devilmarkus am 07. Januar 2014, 21:02:00
Die Framerate wäre dennoch 60/75fps, auch im Emulator ;)

Übrigens spielt sich Death Sword 128k wesentlich flüssiger mit 60hz :D
Allerdings ist dann auch die Mugge bissl schneller ;)
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 07. Januar 2014, 23:34:20
Die Framerate wäre dennoch 60/75fps, auch im Emulator ;)

Übrigens spielt sich Death Sword 128k wesentlich flüssiger mit 60hz :D
Allerdings ist dann auch die Mugge bissl schneller ;)

Wenn der PC Monitor nur 60 Herz hat, dann kann der Emu nicht mit mehr laufen. Echte Hardware ist hald nicht zu schlagen.

Dass einige Spiel fluessiger laufen ist klar, und einige brechen wohl auch ein. Haengt davon ab wie viel cpu Zeit uebrig ist.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 08. Januar 2014, 06:08:57
Super :00008351:
die meisten Befehle funktionieren einwandfrei. CRTC zeigt nichts an, liegt aber sicher daran das ich keinen CPC habe. Der KC Compact hat zwar auch den Video Controller verbaut, aber vielleicht isse da bissel anders.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Devilmarkus am 08. Januar 2014, 11:51:29
Wenn der PC Monitor nur 60 Herz hat, dann kann der Emu nicht mit mehr laufen. Echte Hardware ist hald nicht zu schlagen.

Falsch, da die Framerate intern gemessen wird.
Er würde sogar 120fps anzeigen.

Super :00008351:
die meisten Befehle funktionieren einwandfrei. CRTC zeigt nichts an, liegt aber sicher daran das ich keinen CPC habe. Der KC Compact hat zwar auch den Video Controller verbaut, aber vielleicht isse da bissel anders.

Der CRTC Chip ist, soweit ich weiss, der Gleiche wie im CPC.
Nur der GateArray wird im KC Compact simuliert.

Im Emu funzt der |CRTC Befehl allerdings auch nicht, was aber nicht unbedingt was zu sagen hat.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 08. Januar 2014, 18:04:10
Markus Du peilst nicht was ich meine, ich spreche vom echten Monitor, nicht von einem fiktiven Wert in irgendeinem Emu.  :)
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Devilmarkus am 08. Januar 2014, 18:05:24
Nee Du peilst es nicht.
Der Renderer im JavaCPC gibt die Frames intern so schnell wieder, wie ein echter CPC es tun würde.
Würde ich also auf 75hz schalten, und es wären echte 75 hz, dann würde der Emu auch 75fps anzeigen, weil intern gemessen wird.
Dass es auf dem TFT monitor nur 60hz sind, spielt dabei keinerlei Geige.

JavaCPC hat nämlich einen komplexen "Monitor Renderer", anders, als andere CPC Emulatoren, die das Screen-Ram einfach nur blöde in ein Canvas pixeln...

JavaCPC's Renderer baut das Bild genauso auf, wie es ein echter Monitor tun würde: Zeilenweise.
Dabei kann man sogar VSync und auch HSync (Vom Monitor!!!! Nicht vom CRTC!!!!) anpassen...

Sieht man sehr deutlich in diesem Video, wo der CPC aus HSync läuft:
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 08. Januar 2014, 20:57:46
Es redet aber keiner vom Emu. Mein Monitor läuft mit 60 Hz, da LCD. Nicht weniger und auch nicht mehr. Und was auch immer der Computer macht der Monitor wird nur mit 60 Herz laufen!  :banghead:
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 08. Januar 2014, 21:00:42
@Rennert: Wie genau der |CRTC Befehl funktioniert weiss ich auch nimmer. Glaube der gibt einen Wert in eine angehängte Variable oder so. Kannst ja mal ein bischen rumspielen.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: don_vito am 10. Januar 2014, 10:52:51
Ich habe bei mir noch ein paar Doc's zu Rodos und X-DDos gefunden.
Gruß  DV
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: Rennert am 10. Januar 2014, 19:53:41
Ich habe bei mir noch ein paar Doc's zu Rodos und X-DDos gefunden.
Gruß  DV

XD-Dos ist super :)
wenn jemand noch eine Anleitung für RDOS findet, das wäre geil. RODOS iat ja ein anderes Rom.
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 31. Juli 2014, 20:58:41
Ok, es gibt Futter...

Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: xesrjb am 06. März 2022, 08:36:01
Hab die Anleitung gefunden, Danke @don_vito

xesrjb



Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: xesrjb am 07. März 2022, 19:29:20
Ok, es gibt Futter...

Hast du auch eine Diskette mit Systemdateien/Programmen von Dobbertin so ala Disccopy, format, …

Bei Vortex gab es mal ein Programm ich glaube Disktool hieß das…

xesrjb
Titel: Re: Anleitung XDDOS und RDOS
Beitrag von: TFM am 07. März 2022, 22:29:15
Da müsste ich mal DSKs machen. Hätte ich nur schon den Vortex Klon der F1-D mit viel Laufwerken. Mal sehen, was ich am PC schon habe... (und nicht schon in diesem Abschnitt hochgeladen wurde)