Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Programmierung / Re: Arbeiten mit der Speichererweiterung?
« Letzter Beitrag von LambdaMikel am 23. Oktober 2021, 10:14:45 »
Besten Dank Almasys, dann habe ich das wohl richtig verstanden. Schöner Artikel!
2
Programmierung / Re: Arbeiten mit der Speichererweiterung?
« Letzter Beitrag von almasys am 22. Oktober 2021, 17:37:23 »
Dazu hatte ich mal diesen Artikel für den Rundschlag geschrieben. Demnach blendest Du mit &C5 (binär 11000101) aus Erweiterungsbank 0 das 2. Viertel ein.
3
FutureOS / Re: FutureOS Caruh
« Letzter Beitrag von LambdaMikel am 21. Oktober 2021, 18:30:11 »
Klingt alles sehr gut!

Wie wäre es denn, wenn wir einmal einen MIDI Tracker für LambdaSpeak FS / Ultimate MIDI Card mit FutureOS entwickeln? Insbesondere schwebt mir da vor, dass wir schnelle Textausgabe brauchen weil das Pattern ja durch scrollt. Die CPC Firmware ist ja recht lahm diesbzgl. Textmodus reicht ja vollkommen aus; so schön grafisch wie im DigiTracker brauchen wir nicht. Wichtig ist aber, dass man beim Abspielen die Noten auf den einzelnen Tracks sieht wie sie durchlaufen. Dabei bräuchte man eigentlich mindestens 8 Tracks. Das sollte im 80-Zeichen Modus ja passen.

So ein Tracker ist eigentlich eine sehr simple Angelegenheit. Ich hatte in den 80ern mal einen in BASIC erstellt (nach dem "Tab Composer"), aber der war etwas zu lahm und umständlich. Dabei war die Textausgabe natürlich das Hauptproblem. In /80 mit CPC Firmware TXT PACK sollte das gehen, aber auch da gibt es ja viel schnellere Zeichenausgaberoutinen. Ich denke, FutureOS ist da sicherlich schneller!

MIDI Tracker bedeutet hier, dass Soundausgabe über das MIDI Module erfolgt (EWave, S2, X2GS, ...) und LambdaSpeak FS, und Eingabe ebenfalls über MIDI per Keyboard in Echtzeit, "step by step", oder über Keyboard. CPC AY Soundausgabe braucht's nur für den Taktgeber im CPC Lautsprecher.
4
Programmierung / Arbeiten mit der Speichererweiterung?
« Letzter Beitrag von LambdaMikel am 21. Oktober 2021, 17:34:05 »
Hallo Experten,

Ich möchte zum 1. Mal in meinem Leben die Speichererweiterung nutzen. Damals (in den 80ern) hatte ich ja nur den 464, und keine Speichererweiterung. ABer jetzt!

Dabei schwebt mir der DKtronics-Mode vor, die ja von der Revaldinho-Karte gut unterstützt wird und auf allen CPCs läuft.

Nun stellt sich die Frage - wie mache ich das? Ich dachte ich habe das Kontroll-Program im eingebauten RAM, Segment 0 (&0000 - &3FFF), und die Daten werden jeweils "Segment-Weise" in Segment 1 eingeblendet, &4000- &7FFF. Und dafür muss ich dann im Kontrollprogram jeweils mittels

out &7f00, &c5 + n*8

in "Mode 5" schalten für 64k-Bank "n". Ist das so richtig? Danke für's Rübergucken, LG


5
FutureOS / Re: FutureOS Caruh
« Letzter Beitrag von TFM am 19. Oktober 2021, 23:43:11 »
Tasks können jetzt auch gespeichert werden, entweder einfach direkt so. Oder sie bereiten sich auf's Speichern vor. Damit kann man gewisse Prozesse dann auch über sehr lange Zeit laufen lassen bzw. auf verschiedenen Rechnern.

Download von Caruh hier gerne auf Anfrage. Download im Netz sobald es sich richtig lohnt.
6
Spiele / Power and Magic...
« Letzter Beitrag von TFM am 14. Oktober 2021, 15:51:26 »
... hört sich nicht besonders an... aber es war mir auch nicht bekannt.

In jedem Fall ist es wer da mal einen Blick drauf zu werfen...
7
FutureOS / Re: FutureOS Caruh
« Letzter Beitrag von TFM am 13. Oktober 2021, 21:34:19 »
So, die Prioritätsumschaltung hab ich nun auch eingebaut.

Anbei mal ein DSK. Was mach man damit?

- Starten von '-Caruh.COM' startet den Task-Manager

- Unter Caruh: Starten/Laden der Dateien 'TASK-1.COM' bis 'TASK-5.COM' startet simple Tasks, die nichts anderes tun als die BORDER Farbe zu setzen.

Man kann Tasks laden, löschen und ihre Priorität anpassen.

Wie geht's weiter?  :director:

Na was hättet ihr denn gerne noch an Fähigkeiten?   :winke0002:
8
FutureOS / Re: FutureOS Caruh
« Letzter Beitrag von TFM am 13. Oktober 2021, 16:38:58 »
Na Unix, Windows und so archaisches Zeugx will ich da man nicht übernehmen.  :o

Aber Danke für die Erklärungen.  :) Das mit dem Klonen könnte eventuell doch interessant sein, ich behalte es mal im Hinterkopf. Auch wenn bei einer CPU ja - wie Du schon angemerkt hast - einfach die Priorität / CPU Zeit raufgesetzt werden kann.
Klonen könnte Sinn machen, wenn für ein Problem der Speicher nicht reicht (auch wenn man den nachbestellen kann).  :gruebel:

Beim Amiga ist Multitasking wohl erschreckend primitiv! Wenn sich da Tasks klonen müssen um mehr CPU Zeit zu bekommen. Weia!  ???
9
FutureOS / Re: FutureOS Caruh
« Letzter Beitrag von LambdaMikel am 12. Oktober 2021, 17:17:50 »

Würde es Sinn machen einen Task zu klonen?


Kommt auf den Task drauf an! Wenn der Task ein zerlegbares Problem bearbeitet z.B., und es einen geteilten Speicherbereich für Kommunikation o.ä. gibt. Schneller geht's sicherlich nicht (ist ja nur eine CPU da); es sei denn, die Tasks kriegen "per Default" ohnehin nur einen Bruchteil der CPU.

Oder für Demos - wie beim Amiga damals, gefüllte Kreise oder Rechtecke zeichnen. Je mehr Tasks man hatte, desto mehr Rechtecke / Kreise wurden pro Sekunde gezeichnet :-) (Eben weil der Task nicht die volle CPU Power kriegte)

Na und in Unix ist das glaube ich ohnehin so, dass jeder Task durch ein "fork" entsteht. Bin aber auch kein Experte da.
10
FutureOS / Re: FutureOS Caruh
« Letzter Beitrag von TFM am 11. Oktober 2021, 23:36:01 »
d) Tasks killen

Gar kein Problem...  :)
Seiten: [1] 2 3 ... 10