Welcome to Schneider / Amstrad CPC Forum. Please login or sign up.

15. June 2024, 07:24:35

Login with username, password and session length

Shoutbox

TFM

2024-04-08, 20:42:44
Happy Sonnenfinsternis!  :)

TFM

2024-01-15, 17:06:57
Momentan billige Farbbänder auf Ebay für PCW

Devilmarkus

2023-07-09, 10:37:40
Zweiter 👋😂🤣

TFM

2023-06-13, 14:21:49
Sommerloch!

TFM

2023-05-30, 17:00:20
Erster ;-)

Recent

Members
  • Total Members: 219
  • Latest: scorp73
Stats
  • Total Posts: 11,814
  • Total Topics: 1,350
  • Online today: 92
  • Online ever: 1,724
  • (16. January 2020, 00:18:45)
Users Online
Users: 1
Guests: 84
Total: 85

84 Guests, 1 User
xesrjb

*cdt nach '.dsk

Started by heiko, 25. August 2023, 18:20:12

Previous topic - Next topic

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

heiko

Hallo,
gibt es eine Möglichkeit ein Tape- Image mit JavaCPC in eine *.dsk-Datei zu konvertieren?
Wenn ja, wie wird das gemacht?
Gruß
Heiko

Devilmarkus

Hallo, das geht im JavaCPC genauso gut oder schlecht, wie am echten CPC.
Eine Kassette ist eben keine Diskette.
https://cpcwiki.de
Dein Deutsches CPCWiki!

SerErris

Man kann nur den Inhalt von einer Cassette auf eine Diskette kopieren. Aber ob dann das zeugs noch läuft ..

Wenn es nur ein File ist, dann kann man das einfach von Cassette auf Diskette kopieren.

Ein Blick in das Handbuch des DDI-1 oder CPC6128 erläutert das.

Um was für eine Cassette geht es denn?

heiko

Hallo,
ich hatte viel um die Ohren und war längere Zeit nicht aktiv, daher die Späte Antwort.
Es geht darum, dass ich vor allem auf cpc-power.com immer wieder auf interessante Programme stoße, die nur als Kassettenimage vorliegen. Die möchte ich gerne mal auf echter Hardware ausprobieren. Das Kopieren wie mit echter Hardware ist eine Möglichkeit, ich dachte, es gäbe eine einfachere.
Jetzt beim Schreiben kommt mir aber auch der Gedanke, ob es nicht auch möglich ist, die *.cdt-Dateien direkt von USB zu starten (Gotek-Laufwerk am 6128 ist vorhanden).
Damit habe ich mich aber noch nicht auseinandergesetzt.
Gruß
Heiko